Donnerstag, 28. Juli 2011

Paulus Hector Mair: Prachtkompendium Mscr.Dresd. C.93 / C.94 vollständig digitalisiert

von Jan Schäfer

Das Prachtkompendium Mscr.Dresd.93/94 des Augsburger Bürgers Paulus Hector Mair (1517-1579)  liegt nun vollständig digitalisiert in der Staats- und Universitätsbibliothek Dresden vor.
Das auf um 1540 datierte Werk ist eines von drei Prachtkompendien (alle zweibändig), die der Augsburger Bürger Paulus Hector Mair um die Mitte des 16. Jahrhunderts im Abstand mehrerer Jahre anfertigen ließ. Die anderen Ausgaben liegen heute in München (Cod.icon. 393(1 und Cod.icon. 393(2) und Wien (Cod. 10825 [pdf]  und Cod.10826).  (1)

Alle drei Kompendien sind sehr umfangreich und enthalten jeweils eine Vielzahl an Waffenstücken zum langem Schwert, Dussack, Stange, langem Spieß, Hellebarde, Sense, Dreschflegel, Knüppel, Dolch, Ringen, Rapier, Mordaxt sowie dem Fechten im Harnisch zu Fuss und zu Roß und dem Fechten ungleicher Waffen gegeneinander.

So prächtig und opulent die Kompendien sind, ihre Anfertigung eine dunkle Seite: Da alle drei Werke Unsummen an Geld kosteten, veruntreute Paulus Hector Mair Geld aus der Stadtkasse (aber nicht nur für die Herstellung der Bücher, sondern auch für seinen teuren Lebensstil). Der Betrug flog auf und Mair wurde im Alter von 62 Jahren 1579 in Augsburg gehängt. (2) (3)

Augsburg um 1550: Perlachplatz mit Blick auf Rathaus und Perlachturm, von: Heinrich Vogtherr d.J. (Bildquelle wikimedia commons, public domain license)

Anmerkungen

(1) Vgl. zur Geschichte der Mair-Werke: Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters Band 4/2, Lfg. 1/2: 38: 38. Fecht- und Ringbücher. Bayerische Akademie der Wissenschaften 2009.
(2) Vgl. zum Leben von Paulus Hector Mair: Hills, Hans-Peter: Meister Johann Liechtenauers Kunst des langen Schwertes. Verlag Peter Lang, 1985.
Aktualisiert (vielen Dank an Eric Wiggins, Ben Floyd und Roger Norling):
(3) Kolorierte Federzeichnung „Am 10. Dezember 1579 wurde der Finanzminister der Stadt Augsburg wegen Veruntreuung hingerichtet“, aus der Handschrift des Johann Jakob Wick: Sammlung von Nachrichten zur Zeitgeschichte aus den Jahren 1560-87. [Quelle]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen